Am Mittwoch, 18. Oktober 2017 drehte sich in der Heimatringschule alles um den Apfel. Nach einer Begrüßung im Atrium durch die Schulleiterin Frau Albrecht-Müller durchliefen die Schüler den ganzen Vormittag in jahrgangsgesmischten Gruppen verschiedenste Stationen.

So wurden an einer Station verschiedenste Apfelsorten mit ihren Geschmacksrichtungen probiert, Apfelringe aufgefädelt, mit Äpfeln gerechnet, Apfellieder gesungen und Apfelgeschichten gelesen. Sogar in der Pause konnten wir Dank großzügiger Elternspenden vielfältige Apfelvariationen probieren. Vor Ort hatten Eltern Brote mit Apfel-Gelee geschmiert, spendierte Apfelkuchen in Stücke geschnitten, Salate und Apfelmus verteilt und alles geschmackvoll in den Klassen angerichtet. Die Schüler mussten nur noch zugreifen und alle ließen sich die Köstlichkeiten gerne schmecken. Vielen herzlichen Dank allen Unterstützern!

Frisch gestärkt ging es dann an weitere Stationen. Das war auch nötig, denn die Apfelpresse im Pausenhof benötigte schon etwas Muskelkraft um den leckeren Apfelsaft herauszupressen. Auch in der Turnhalle beim Parcours rund um den Apfel und beim Backen leckerer Apfeltaschen hatten die Schüler riesigen Spaß. In Erinnerung blieben allen auch die Apfelspiele und der gebastelten Apfel (mit Wurm), den am Ende des Tages alle mit nach Hause nehmen durften.

S.Platzer